Haushaltsgeräte
Unser Fachgeschäft
Iggensbacherstr. 44
94508 Schöllnach

Tel.: 09903/9307-0

Mo-Fr. 9-18 Uhr
Sa. 9-13 Uhr

Inselhaube

Inselhaube
Moderne Küchen sind meistens mit Kochinseln ausgestattet. Diese stellen sozusagen das Zentrum dar. Um die Kochinseln auch effektiv nutzen zu können, sind entsprechende Inselhauben erforderlich. Inselhauben unterscheiden sich zu Wandhauben dadurch, dass sie mit einem geschlossenen Abluftkamin ausgestattet sind. Die Montage erfolgt direkt unter der Decke.

Diese Geräte sind in unterschiedlichen Breiten verfügbar. Typische Breiten sind 60, 90, 100 und 120 Zentimeter. Grundsätzlich sollten Sie beachten, dass eine Dunstabzugshaube stets etwas breiter sein sollte als die Kochstelle. Benutzen Sie einen Herd mit einem 50 Zentimeter breiten Kochfeld, sollten Sie sich eine Abzugshaube mit einer Breite von mindestens 60 Zentimetern anschaffen. Bei einer Kochfeldbreite von 90 Zentimetern ist eher eine 120 Zentimeter breite Inselhaube empfehlenswert.

Inselhauben nach Breite wählen

Information zum Einbau und Hinweise

Passende Einbau-Höhe beachten

Die optimale Höhe über der Kochstelle beträgt 75 Zentimeter. In diesem Abstand erzielen Dunstabzugshauben den größten Wirkungsgrad. Da nun nicht alle Küchen eine identische Deckenhöhe aufweisen, sind Inselhauben mit verstellbaren Kaminhöhen immer die beste Wahl. Diese lassen sich leicht so anbringen, dass ein 75 Zentimeter großer Abstand über dem Kochfeld eingehalten wird.

Unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten der Inselhauben

Nahezu alle Inselhauben lassen sich wahlweise für den Abluftbetrieb oder auch für den Umluftbetrieb nutzen. Befindet sich in Ihrer Küche bereits ein Abluftkanal, können Sie diesen weiterhin nutzen. Falls ein solcher Kanal bei Ihnen nicht vorhanden ist, können Sie die Inselhaube auch im Umluftbetrieb betreiben. Sie benötigen dazu lediglich einen Aktivkohlefilter. Dieser absorbiert die Gerüche in der Küche.

Technische Ausstattungsmerkmale

Die Inselhauben sind in der Regel mit mehreren Leistungsstaufen ausgestattet. Die unterschiedlichen Leistungen werden immer in Liter Luftmenge pro Stunde angegeben. Die erforderliche Leistung können Sie leicht ermitteln. Dazu brauchen Sie nur die Fläche Ihrer Küche mit der Höhe multiplizieren. Den errechneten Rauminhalt multiplizieren Sie mit dem Faktor acht. Dieser Wert ergibt die optimale Luftleistung, die eine Inselhaube erreichen sollte. Einige Geräte sind mit zusätzlichen Intensivstufen ausgestattet. Diese können kurzfristig zugeschaltet werden, um eine besonders hohe Luftleistung zu erzielen.

Inselhauben mit integrierter Beleuchtung

Viele Inselhauben sind mit einer integrierten Beleuchtung versehen. Das ist sehr nützlich, da das Kochfeld gut ausgeleuchtet wird. Bei den Leuchtmitteln gibt es Unterschiede. Einige Geräte sind mit Halogenlampen ausgestattet. Diese bieten eine hohe Leuchtkraft. Es gibt aber auch Dunstabzugshauben, die mit moderner LED-Beleuchtung versehen sind. Diese haben den Vorteil, dass sie nur sehr wenig Energie verbrauchen. Das bedeutet, dass sich der geringe Aufpreis für eine solch moderne Beleuchtung bereits nach kurzer Nutzungsdauer wieder amortisiert.

Eine einfache Reinigung ist vorteilhaft

Beim Kauf einer Inselhaube sollten Sie darauf achten, dass ein Gerät mit Fettfiltern aus Metall ausgestattet ist. Die Fettfilter binden das im Dunst enthaltene Fett, das beim Braten entsteht. Die Reinigung der Fettfilter aus Metall ist denkbar einfach. Die Filter lassen sich werkzeuglos herausnehmen und im Geschirrspüler reinigen. Bei einer regelmäßigen Nutzung der Inselhaube ist eine Reinigung etwa alle zwei Monate erforderlich.

Nutzen Sie die Inselhaube im Umluftbetrieb, ist der Austausch der Aktivkohlefilter etwa alle sechs Monate erforderlich. Das hängt natürlich ebenfalls von der Intensität der Nutzung ab. Wann der Wechsel des Filters erforderlich ist, spüren Sie daran, dass die Gerüche beim Kochen und Braten nicht mehr neutralisiert werden.